BEIJER REF mit „Info-Treff“ auf Deutschland-Tour.

Daniel Winkler, Niederlassungsleiter Nürnberg
Daniel Winkler, Niederlassungsleiter Nürnberg

Unterschleißheim, April 2018. Mit einer Vortragsreihe tourte BEIJER REF im April durch ganz Deutschland. Die Infotreff-Veranstaltungen brachten interessante Einblicke in eine wesentliche Kostengröße und Kalkulationskennziffer in Klein- und mittleren Unternehmen: den Stundenverrechnungssatz. Aber auch Produkt- und Servicethemen sowie Digitalisierung und andere Branchen-Trends wurden angeschnitten. Ziel der Veranstaltungen: ein breites Informationsangebot für das Handwerk – aus erster Hand – direkt in die Region zu bringen.

Im Gepäck bei den sechs Info-Treff-Veranstaltungen in Erfurt, Wangen, Karlsruhe, Würzburg, Bocholt und Hamburg: Ein äußerst lebendiger und kurzweiliger „Intensivkurs“ mit dem Titel: Das Mysterium Stundenverrechnungssätze. Der ehemalige Leiter der NKF Springe Stephan Hofmann erläuterte mit Leidenschaft und Eloquenz die Hintergründe und Vorgehensweise bei der Berechnung und Anwendung des Stundenverrechnungssatzes. Dabei ging Stephan Hofmann insbesondere auf die praktische Anwendung in der betrieblichen Praxis ein.

In gut besuchten Veranstaltungen stellte darüberhinaus BITZER das Thema Gewährleistungsverlängerung sowie den zunehmenden Einfluss der Digitalisierung in der Branche vor. Kelvion rundete das Info-Treff-Programm mit einem tiefgreifenden Einblick in das Kelvion-Produktprogramm und konkreten Anwendungsbeispielen im Bereich Kältetechnik sowie einer kurzen Einführung in die Kelvion-spezifische Software ab.

„Für uns ist die Präsenz in der Region sehr wichtig und wir wollen mit aussagestarken Themen und interessanten Vorträgen zur optimalen Information unserer Kunden beitragen“, sagt Martin Haug, Geschäftsführer von BEIJER REF Deutschland und ergänzt: „Die diesjährigen Infotreff-Veranstaltungen wurden sehr gut angenommen. Das zeigt uns aber, dass wir mit unserem Informations-Konzept auf dem richtigen Weg sind.“ BEIJER REF Deutschland wird auch zukünftig branchenwichtige Themen aufgreifen und zu eigenen regionalen Infotreff-Veranstaltungen einladen.

Zurück